Kedves èrdeklődő! Ìgy kereshet a leggyorsabban az oldalon...
help text filter image
Szűrés kategória alapján
A keresési kategória kiválasztásával gyorsabban hozzáfér a kívánt keresési eredményhez és a szűrők alkalmazásával a további részletekhez is.
  • Monokészitmények
  • Termékek
  • Weboldal tartalom
  • arhívált irodalom
help text input image
Search Term
A keresés lehetséges : a monokészítmények neve alapján (pl. Arnica montana), szinoníma alapján (pl. Brechnuß), Termékszám alapján (pl. 9001366), Család (pl. Nozóda), Scholten Nr. (pl. 665.24.08). Mindíg a zöld mezőben látható az egyes készítményeknél a szer fő neve.

Burnett

Burnett

James Compton Burnett (1840-1901) war einer der herausragendsten Homöopathen seiner Zeit. Als Homöopath experimentierte er selbst, um sicherzustellen, dass er wirklich verstand, was er tat. Er schrieb mitreißende Texte und hinterließ zahlreiche Veröffentlichungen mit Fallberichten, Arzneimittelwissen und Aufsätzen.

Viele Mittel wären unverstanden geblieben, hätte Burnett nicht verschiedene naturheilkundliche Richtungen erforscht, wie die Signaturenlehre von Paracelsus und die Organlehre von Rademacher, die Folgen der Pockenimpfung, die er „Vaccinose“ nannte, oder sich mit der Wirkung von potenziertem Salz befasst, die er voraussah.

Dem indischen Homöopathen Chitkara ist es gelungen, die wichtigsten Schriften Burnetts neu zusammenzufassen und wissenschaftlich zu überarbeiten.

Nach einer biografischen Einleitung und dem Index umfasst das Werk 3 Teile:

  • Allgemeine und klinische Beobachtungen
  • Materia Medica
  • Therapie Fallberichte

Die Themen reichen von Unterdrückung, Vererbung und der Bedeutung spezifischer Erkrankungen über Impfschäden und homöo­pathische Prophylaxe bis zur Behandlung von Augenerkrankungen, Wechseljahresbeschwerden, Neuralgien, Leber- und Milzerkrankungen, Tumoren und kränklichen Kindern.

Burnett gibt wertvolle Mittelhinweise aus seiner Praxis wie Juglans cinerea bei Angina pectoris, Chloralum hydratum bei Urtikaria, Hekla lava bei Knochenwucherungen und Cineraria maritima bei Katarakt. Über 500 Fallberichte zeigen eindrücklich das klinische Können Burnetts.

„Chitkara hat Burnetts Arbeiten aufbereitet und präsentiert sie uns nun auf dem Silbertablett. Und ich empfehle Ihnen, diesen genialen Band zu studieren, um das Genie Burnetts und seine wahre klinische Bedeutung zu erfassen.“  Francis Treuherz

740 Seiten, geb., ISBN 978-3-941706-21-7

 5427 
ÁFA nélkül
Darab